Home DIY | Tutorials Wärmespender im Handumdrehen

Wärmespender im Handumdrehen

Erinnert ihr euch noch an meine Stulpen? An die warmen Gefährten, die ich vor langer Zeit auf einer Bank zurückgelassen habe? Beim ersten Schnee wurde ich schmerzlich daran erinnert.  Doch statt mich nur zu ärgern über meine Schusseligkeit, habe ich selbst zu den Stricknadeln gegriffen. Diesmal wollte ich sie selbst machen. Mit einem schönen warmen Innenfutter. Wenn ihr auch solche Begleiter für die kalten Tage zaubern wollt, dann schaut her:

Material: Schurwolle für Nadelstärke 5 100g, helles weiches Kunstfell

Werkzeug: Rundstricknadel Stärke 5, Zopfmuster- oder Hilfsnadel, 2 Nähnadeln (eine mit großer Öse, wo eure Wolle durchpasst), Nähgarn, Häkelnadel 5

Und so geht’s:

1. Nehmt 35 Maschen auf der Rundstricknadel auf und strickt 26 Reihen nach folgendem Muster:

  1. Reihe eins bis sieben: 26 Maschen im Perlmuster (1 M rechts, 1 M links), 2 M links, 6 M rechts. Rückreihe: 26 M im Perlmuster (1 M link, 1 M rechts), 2 M rechts, 6 M links.
  2. Reihe acht: 26 Maschen im Perlmuster (1 M rechts, 1 M links), 2 M links, 3 M auf Hilfsnadel stilllegen (abnehmen ohne zu stricken), 3 M rechts stricken. Danach die 3 Maschen auf der Stricknadel verstricken.
  3. Reihe neun bis fünfundzwanzig: Wiederholt Schritt a & b im regelmäßigen Rhytmus.
  4. Reihe 26 abstricken.

2.  Das Innenfutter

  1. Schneidet aus dem Kunstfell ein Rechteck mit den passenden Maßen aus.
  2. Klappt den Stoff ringrum ca. 1cm ein und bügelt ihn aus.
  3. Fixiert den Stoff mit Stecknadeln auf eurem Strickstück und näht einmal rundherum.

3. Ferstigstellen

  1. Zieht die Wolle durch eine Nähnadel mit großer Öse und näht die beiden Längsseiten der Strickstücke zusammen. Lasst dabei zwischen Zopfende eine Lücke von 8 Maschen.
  2. Mit der Häkelnadel 16 feste M in die Lücke häkeln. Drei Reihen feste M häkeln, dabei 4 M zusammenstricken.
  3. Enden vernähen.

 

 

Das könnte dir auch gefallen...